Die Jury des PPA 2017

Matthias M. Alefeld

Der geschäftsführende Gesellschafter der MA Media, Dipl.-Kfm. Matthias M. Alefeld ist seit 1982 im Bereich der Special Media aktiv, und war u.a. mehrere Jahre für die damalige Kirchgruppe mit Sat.1/Pro7 tätig. 1993 gründete Matthias M. Alefeld die MA Media GmbH. Die MA Media ist eine Mediaagentur für innovative Kommunikation mit den Schwerpunkten Special Media. Im Bereich Branded Entertainment gehört die MA Media zu den Pionieren des anfänglichen Product Placements. Die Arbeiten der MA Media wurden mehrfach ausgezeichnet, u.a. 2013 mit dem Placement Award. Matthias Alefeld ist Gründer des Placementverbandes. Die MA Media hat derzeit 10 feste Mitarbeiter.

Seine Kernkompetenz in der Jury: Einer der Pioniere für Placements/Branded Entertainment, seit 1992 erste Projekte – heute zusätzlich starker Mediahintergrund.

Matthias Dietrich

Matthias Dietrich ist Geschäftsführer der Filmproduktion Dietrich Film mit Standorten in Stuttgart und Kapstadt. Dietrich Film ist spezialisiert auf Markenkommunikation. In diesen Bereichen ist Matthias Dietrich als Produzent und Regisseur unter anderem für die Deutsche Bahn, Festool, DB Schenker, Brauerei Oettinger, Chimperator Productions und Mercedes-AMG tätig. Der gelernte Schauspieler ist 36 Jahre alt und versteht sich als Filmemacher bei dem der Film der Star ist, während der Macher sich im Hintergrund hält. Seine Produktionen stehen für eindringliche Bilder und authentisches Storytelling.

Seine Kernkompetenz in der Jury: Schauspieler und Produzent.

Sandra Freisinger-Heinl

Sandra Freisinger-Heinl ist Mitherausgeberin des Blogs BEO Branded Entertainment online, der führenden News- und Austauschplattform zu den Themen Product Placement und Branded Entertainment in Deutschland. Als Etatgeschäftleitung bei MA Media, München, verantwortet sie seit über 15 Jahren erfolgreich Product Placement-360 Grad-Konzepte für namhafte Brands in TV, Kino, Musikvideos und mit Social Influencern. Die Arbeiten der MA Media wurden mehrfach ausgezeichnet, u.a. 2013 mit dem Placement Award.
Freisinger-Heinl verfügt über ein umfangreiches relevantes Kontaktnetzwerk, ist Pressesprecherin des Product Placement Verbandes und veranstaltet die ‚Branded Entertainment Round Tables’ in München. Als Affiliate Partner der International Branded Content Marketing Association (BCMA) für Deutschland, Österreich und die Schweiz hat sie das Buch ‚Branded Content Marketing 2015’ veröffentlicht.

Ihre Kernkompetenz in der Jury: umfangreiche Erfahrung mit dem Arrangement von Placements und Markenintegrationen in allen Medienformaten.

Dr. Ferdinand Froning

Dipl.-Kfm., Dr. rer. pol. Ferdinand Froning ist Geschäftsführer der LOCAVI GmbH – Branded Entertainment mit Sitz in Stuttgart im Netzwerkverbund der LEDAVI Network GmbH, Berlin. Er verantwortete zuvor seit 2000 bei der Daimler AG in Stuttgart den Auf- und Ausbau einer Branded Entertainment Unit mit Schwerpunkt Product Placement im internationalen und nationalen Film- und Fernsehkontext für die weltweiten Mercedes-Benz Märkte. 2007 übernahm Dr. Froning in Los Angeles die neu gegründete Abteilung „Global Product Placement“ der Daimler AG/Mercedes-Benz USA LLC und verantwortete den Aufbau eines „Branded Entertainment Liaison Office Hollywood“. Besonderer Schwerpunkt seiner Tätigkeit im nationalen sowie internationalen Product Placement Business ist die konsequente Aktivierung/Co-Promotion von Branded Entertainment Projekten in der Marketing-Kommunikation.

Seine Kernkompetenz in der Jury: langjährige internationale Erfahrung mit Branded Entertainment und Product Placement Projekten für Premium-Fahrzeuge in allen Mediengattungen.

Doris Haller

Doris Haller ist Mitinhaberin der Marketing Agentur Haller & Kocherhans mit Standorten in Berlin-Brandenburg und München. Nach jahrelanger Tätigkeit bei der Rat Pack Filmproduktion weiß sie genau, was die Filmproduktionen möchten: authentisches und ehrliches Product Placement, das sich sinnvoll in die Handlung einfügt und gleichzeitig einen gerechtfertigten Mehrwert bietet. Die Arbeit an einem Film und das Zusammenspiel mit Regie, den verschiedenen Departments und den Produzenten ist ihre Leidenschaft.
Dabei begleitet sie die Kinofilme vom Drehbuch bis zum Kinostart. Ihr Ziel ist es, dass die Filmproduktion wie auch die Partner gleichermaßen begeistert sind, bei dem Projekt zusammengearbeitet zu haben.

Ihre Kernkompetenz in der Jury: Expertin für Arrangements mit Filmproduktionen.

Björn Hoven

Björn Hoven ist Geschäftsführender Gesellschafter von Leuchtstoff.Media GmbH und hat seine Leidenschaft für Filme, Marken und Kino zu seinem Beruf gemacht. Leuchtstoff.Media GmbH wurde im Sommer 2015 in Berlin gegründet. Das Credo der Agentur: Geschichten erzählen, weil Menschen sich nicht für Werbung interessieren. Innerhalb kürzester Zeit entstanden so erfolgreiche Projekte mit der Deutsche Telekom, L´Oréal Paris, Paramount Pictures, Pohl-Boskamp, Tamaris, Telefonicá, Warner Bros. und Weischer.Media.

Björn ist Werbekaufmann, Absolvent der Filmakademie Baden-Württemberg und Co-Autor des Buches „Brand Content – Die Marke als Medienereignis“. Er war als Account Director Teil des globalen Product Placement Teams von Volkswagen und Head of Digital & Branded Entertainment bei FremantleMedia. Innerhalb der Unternehmensgruppe Weischer.Media, zu der Deutschlands größter Kinovermarkter WerbeWeischer gehört, hat er das Weischer.Storyhouse aufgebaut und geleitet.

Seine Kernkompetenz in der Jury: Experte für die Verknüpfung von Marken mit Filmen und Kino.

Jörn Illing

Das perfekte Zusammenspiel von Kreativität, Media und Technologie macht aus guter Werbung relevante Kommunikation“, sagt Jörn Illing, Director Strategy Group Initiative. Der Stratege weiß, wovon er spricht. Markenindividuelle Media ist eines seiner Expertengebiete und Hauptaufgabe der Strategy Group bei der Mediaagentur mit Hauptsitz in Hamburg.

Als strategischer Berater und Markenexperte sammelte der gebürtige Frankfurter Erfahrungen bei namhaften Mediaagenturen und Beratungsunternehmen bevor er 2008 bei Initiative an Bord ging. Zum Portfolio seines Teams, das er gemeinsam mit Nadine Sawinski führt, gehören Konzeption und kreative Gestaltung ebenso wie die On- und Offlineproduktion für alle Medien über alle Kanäle. Für Kunden wie mobile.de, Intersnack, GDB oder Stada entwickelt und programmiert Initiative Digitale Assets und ist für die Kreation, Kuration und Distribution von Content ebenso verantwortlich wie für Brand Activation, Sponsoring, Product Placement, Data Analytics und Performance Management der verschiedenen Marken. Kulturelle Insights und maßgeschneiderte Umsetzung gehören für Illing nahtlos zusammen. „Art and Science erzeugen die Magie nur in Kombination“, sagt Illing.

Seine Kompetenz in der Jury: Erfahrung mit der strategischen Implementierung von Product Placement in komplexen Media und Content Szenarien.

.

Dominik Kuhn

Ursprünglich Toningenieur und nebenberuflicher Rundfunk-Musikredakteur/Moderator, seit 1999 hauptberuflich Produzent und Regisseur im Bereich Film. Seit 2006 unter dem Pseudonym „Dodokay“ bekannt geworden durch „Die Welt auf Schwäbisch“, eine Reihe von schwäbisch synchronisierten Filmausschnitten, zunächst im Internet (u.A. „Virales Marketing im Todesstern Stuttgart“, 5,2 Mio.+ YouTube-Aufrufe), später dann mit einem eigenen Fun-Synchro-Format im SWR Fernsehen, das in mehreren Formaten läuft. 2011 war die Schwäbisch-Kolumne überdies für acht Folgen in der „Sat.1 Wochenshow“ mit Ingolf Lück vertreten. Die Figur „Dodokay“ hat auf Facebook derzeit 40.000+ Fans, der YouTube-Kanal 22.000+ Abonnenten. Seit 2009 sporadisch Gastauftritte in TV-Serien und Spielfilmen. Seit März 2014 mit Live-Show zu seinen Sychros auf der Bühne. 2018 dreht er als Regisseur den Kinofilm „Metal Train“, eine romantische Komödie.

Seine Kernkompetenz in der Jury: Filmautor und -regisseur.

Kai Mensing

Kai Mensing hat von 1998-2010 verschiedene Aufgaben im Vertrieb und Marketing der AUDI AG inne gehabt. Seit 2010 ist er für das weltweite Product Placement bei der AUDI AG verantwortlich. In diesen Zeitraum fallen u. a. die Product Placements in Iron Man 3, Avengers: Age of Ultron, The First Avenger: Civil War, Fifty Shades of Grey, Transporter: Refueled, The Wolverine, Ender's Game, The Intern. Neben Kinofilmen ist Herr Mensing auch für die Integration der Marke Audi und deren Produkte in TV Produktionen und Videospielen zuständig.

Seine Kernkompetenz in der Jury: langjährige Erfahrung mit Markenintegrationen eines Premium-Fahrzeugherstellers in internationalen Medienformaten.

Prof. Tac Romey

Tac Romey verantwortet als Drehbuchautor, Headwriter und Produzent seit 1997 verschiedene erfolgreiche wie preisgekrönte TV-Serien und Fernseh-/Kinofilme. Gemeinsam mit Rob van Binsbergen ist er Geschäftsführer der Phantomfilm GmbH mit Hauptsitz in München. Zu ihrem Portfolio zählt unter anderem Deutschlands erfolgreichste Web-Serie DER LACK IST AB (mit über 7 Mio. Clicks bei bislang 21 Folgen – Stand: Mai 2016), für welche Tac Romey sowohl als Headwriter wie auch als Executive Producer fungiert. Gemeinsam mit Showrunner, Hauptdarsteller, Regisseur und Executive Producer Kai Wiesinger entsteht nun bereits in der 3. Staffel eine qualitativ hochwertige und starbesetzte Web-Serie, die sich durch Authentizität im Storytelling wie auch durch die ’natürliche' Einbindung von Produkten (und Sponsoren) auszeichnet.

Seine Kernkompetenz in der Jury: Erfahrung in der Entwicklung von Medienformaten mit und für Marken.